Superfoods für Supergesundheit

Superfoods für Supergesundheit

Was sind Superfoods? Erfahre mehr darüber, wie sie deine Gesundheit fördern können.

Um Superfoodz wird viel geredet. Denn wer würde nicht gerne Lebensmittel essen, die super für die Gesundheit sind?

Der Begriff „Superfood“ ist inzwischen weit verbreitet und bezeichnet im Allgemeinen ein nährstoffreiches Lebensmittel, das als besonders gesundheitsfördernd gilt. 

„Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils und trägt dazu bei, chronischen Krankheiten wie Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten und einigen Krebsarten vorzubeugen“, sagte Dr. Theresa Tam, Leiterin des kanadischen Gesundheitsamtes, in einer Pressemitteilung zur Ankündigung des neuen Ernährungsführers. 

Mit dem Wechsel der Jahreszeiten fangen viele Menschen an, in Sachen Ernährung und Bewegung ein neues Kapitel aufzuschlagen. Versuche, einige dieser köstlichen und gesunden Lebensmittel, von denen viele als Superfoods gelten, auf deinen Teller zu bringen. Nach dem neuen kanadischen Ernährungsleitfaden sollte das viel Obst und Gemüse, Proteine (vorzugsweise auf pflanzlicher Basis) und Vollkornprodukte enthalten. Du wirst feststellen, dass du dich tatsächlich super fühlst!

Gemüse und Obst

Versuche, eine Vielfalt davon zu wählen. Ein guter Tipp ist, dass die farbenfrohen Sorten die größte Wirkung haben und dass fast alle von ihnen als Superfoods gelten.

  • Äpfel. Das Sprichwort „Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern“ ist nicht weit hergeholt – diese Früchte enthalten Vitamin C und Quercetin, ein Antioxidans und entzündungshemmendes Mittel. Sie enthalten außerdem viel Kalium und Ballaststoffe und sind ein toller Snack.
  • Avocados. Sie enthalten die Vitamine C, E, K, B6, Magnesium, Kalium und Omega-3-Fettsäuren und sind gut für dein Herz, deinen Blutzuckerspiegel, deine Sehkraft und deine Knochengesundheit. Kein Wunder, dass Avocado-Toast so beliebt geworden ist!
  • Rote Bete ist reich an Folsäure, Mangan, Kalium, Zink und Nitraten, die eine große Rolle für die Gesundheit von Herz und Gefäßen spielen. Füge sie zu Salaten hinzu oder brate sie als Beilage.
  • Beeren gelten als eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und andere Beeren enthalten viele Antioxidantien, die Entzündungen bekämpfen. Gib sie in einen Mixer, um einen leckeren Smoothie zu machen.
  • Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen und Grapefruits enthalten Kalium, Vitamin C und andere Antioxidantien, die das Immunsystem stärken. Verzichte auf das morgendliche Glas Orangensaft (zu viel Zucker) und schneide stattdessen eine Orange in Scheiben.
  • Kreuzblütler wie Brokkoli enthalten viel Vitamin A, Eisen, Vitamine des B-Komplexes und Phosphor. Sie können vor Arthrose und Blasenkrebs schützen und das Immunsystem stärken.  Wenn deine Kinder die Nase darüber rümpfen, probiere Rezepte aus, die sie in ihren Lieblingsspeisen verstecken.
  • Grünzeug, vor allem dunkles Blattgemüse wie Grünkohl, Spinat, Mangold und Kohlrabi, ist reich an den Vitaminen A, C, E, K und vielen B-Vitaminen sowie an Mineral- und Ballaststoffen. Es wird angenommen, dass sie helfen, den Blutdruck zu senken und das Risiko von Herzkrankheiten zu verringern. Bereite einen einfachen Salat zu oder gib sie in die Gemüsesuppe.
  • Süßkartoffeln und andere orangefarbene Gemüsesorten enthalten Betakarotin, das als Antioxidans wirkt und das Risiko von Krebserkrankungen verringern kann. Ihr Kaliumgehalt trägt zur Aufrechterhaltung des Blutdrucks bei, ihre Ballaststoffe helfen dem Verdauungstrakt und ihr Vitamin C stärkt das Immunsystem. Die Grillsaison steht vor der Tür – lege sie auf den Grill, um ihre süßen Aromen voll auszukosten.
  • Tomaten. Was sie rot macht, ist Lycopin, ein Nährstoff, der dein Herz gesund hält. Sie enthalten viel Vitamin C und andere Antioxidantien und spielen eine Rolle bei der Aufrechterhaltung des Blutdrucks.  Füge sie zu Salaten oder deinen Lieblingssandwiches hinzu.

Aus diesen Lebensmitteln lassen sich auch leckere Smoothies machen. Überzeuge dich einfach in einer Smoothie Bar Berlin.

Proteine

Eiweiß ist wichtig für jede Zelle deines Körpers – es ist der Baustein von Knochen, Muskeln, Knorpeln, Haut und Blut. Versuche, mehr pflanzliche Proteine zu wählen (das ist besser für dich und den Planeten!).

  • Eier enthalten viel Eiweiß und viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die zum Muskelaufbau, zur Gesundheit des Gehirns, zur Energieversorgung, zur Senkung des Risikos für Herzkrankheiten und zur Erhaltung eines gesunden Gewebes beitragen. Sie sind eines der vielseitigsten Lebensmittel, die es gibt.
  • Edamame ist eine gute Wahl für Vegetarier und Veganer, denn sie enthält viel pflanzliches Eiweiß, Ballaststoffe, Folsäure, Eisen und cholesterinsenkende Phytosterine und kann den kognitiven Abbau verlangsamen. Diese ganze Sojabohne ist ein toller Snack. Andere gute Sojaprodukte sind Tofu und Tempeh.
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen sind reich an Folsäure und Ballaststoffen und können helfen, eine Reihe von chronischen Krankheiten zu verhindern.
  • Nüsse gehören zu den besten pflanzlichen Proteinen und können bei einer Reihe von chronischen Krankheiten helfen. Knabbere ein paar Mandeln, während du deine Lieblingsserie auf Netflix schaust.
  • Joghurt enthält neben Eiweiß auch viel Kalzium und ist daher gut für Knochen und Zähne. Viele enthalten Probiotika, die für die Darmgesundheit von Vorteil sind. Entscheide dich für fettarme und ungesüßte Varianten. Für etwas Abwechslung kannst du ein paar Beeren hinzufügen.

Körner

  • Alte Getreidesorten: Quinoa taucht in letzter Zeit überall als Superfood auf den Speiseplänen auf, aber bald wirst du auch von Amaranth, Dinkel und Teff hören. Dinkel ist sehr reich an Eisen, Magnesium, Phosphor und Zink sowie an Ballaststoffen. Amaranth ist eisenhaltig und enthält Antioxidantien und wichtige Mineralien.
  • Brauner Reis. Er ist eine gute Quelle für Magnesium, das dein Körper für den Knochenaufbau und die Umwandlung von Nahrung in Energie benötigt.
  • Hafer. Entscheide dich für Stahlhafer, der weniger verarbeitet ist und mehr Ballaststoffe enthält als herkömmlicher Hafer und dich länger satt hält. Hafer kann das Risiko von Herzkrankheiten, Krebs und hohem Cholesterinspiegel verringern.

Nährstoffreiche Lebensmittel sind die Grundlage für eine gesunde Ernährung und eine gesunde Lebensmittelauswahl hilft, chronische Krankheiten wie Herzkrankheiten, Schlaganfälle, einige Krebsarten und Diabetes zu vermeiden. Außerdem sind sie lecker und vielseitig. Probiere aus, deinen Körper zu stärken, indem du heute einen Superteller mit Superfoods zubereites oder du schaust einfach mal hier und lässt dich inspirieren.

verwandt:

Was sind Antioxidantien?

Was sind Antioxidantien?

Gesundheitliche Vorteile von Smoothies, die Sie nicht ignorieren können

Gesundheitliche Vorteile von Smoothies, die Sie nicht ignorieren können

4 essenzielle Tipps, um sich gesünder zu ernähren

4 essenzielle Tipps, um sich gesünder zu ernähren

Intuitive Ernährung – was steckt dahinter?

Intuitive Ernährung – was steckt dahinter?

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.